Beste Reisezeit Jordanien: Wann nach Jordanien reisen?

Teilen auf facebook
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin
Teilen auf email
Teilen auf whatsapp

Inhaltsverzeichnis

Jordanien ist ein Land, das das ganze Jahr über gut zu bereisen ist. Über das ganze Jahr hinweg herrscht ein trockenes Wüstenklima, trotzdem gibt es Monate, die für eine Reise nach Jordanien empfehlenswerter sind als andere.

Obwohl Jordanien ein kleines Land ist, gibt es dort viele verschiedene Klimazonen, was vor allem auf unterschiedliche Höhenlagen zurückzuführen ist. Generell kann man sagen, dass das Land eine klimatische Übergangszone zwischen dem trockenen Wüstenklima und dem mediterranen Klima des Mittelmeerraums bildet.

Aber schauen wir uns einmal gemeinsam das Klima über das ganze Jahr und die beste Reisezeit für die verschiedenen Regionen an.

737C6085112Dd863C1A2268Ff0789Ca2 1

Klima in Jordanien

Generell kann man sagen, dass April, Mail, Oktober und November die angenehmsten Monate für eine Jordanien Reise sind.

Im Sommer wird es in vielen Gebieten sehr heiß, wobei die Temperaturen auch mal die 40 Grad Marke übersteigen können.

Im Winter hingegen kann es rund um Amman, in Petra sowie im Wadi Rum recht frisch werden, sodass man für diese Region vor allem zwischen Dezember und Februar eine dicke Jacke einpacken sollte. Trotzdem fallen die Tagestemperaturen auch im Winter selten unter 10 Grad.

Der Westen des Landes ist geprägt durch warme, trockene Sommer sowie milder, aber feuchte Winter. Die Temperaturen schwanken hier im Jahresverlauf zwischen 13 und 33 Grad, während der meiste Regen zwischen November und März fällt.

Die Region am Roten Meer weist trockene Sommermonate und milde, sonnige Wintermonate auf. Die Jahrestemperaturen bewegen sich hier zwischen 20 und 38 Grad.

Im Osten und Süden des Landes findet man schon Wüstenklima mit sehr hohen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht, vor allem im Hochsommer kann es zu extremer Hitze kommen.

Die beste Reisezeit für den Osten und Süden

Für die Regionen im Osten und Süden Jordaniens geht die beste Reisezeit von März bis Oktober. In den Sommermonaten steigt das Thermometer gerne mal über 40 Grad, ansonsten sind die Temperaturen perfekt für eine geplante Erkundungstour durch die antike Felsstadt. Da in dieser Region das kontinentale Wüstenklima herrscht, sollte man sich über die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht nicht wundern.

Um einen Badeurlaub am Roten Meer zu verbringen, reist man am besten im Sommer an. In den Monaten zwischen Mai und September könnt ihr Temperaturen zwischen 30 und 40 Grad genießen und müsst euch über Regen keine Gedanken machen. Zwischen Mai und September regnet es so gut wie nie.

Dead Sea 01 2

Die beste Reisezeit für den Norden

Rund um die Hauptstadt Amman im Norden Jordaniens herrscht mediterranes Klima, welches trockene, warme Sommer und milde, aber feuchte Winter mit sich zieht.

Beste Jahreszeit für die nördliche Region geht von April bis November. Wenig Regen, T-Shirt Wetter und viele grüne Landschaften bieten beste Voraussetzungen für eine Städtereise oder einen Wanderurlaub.

Die beste Reisezeit für das Tote Meer

Im Osten Jordaniens befindet sich direkt an der Grenze zu Israel das bekannte Tote Meer. Für einen Besuch eignet sich die Zeit zwischen September und Mai am besten. Hier herrschen angenehm warme Temperaturen, während es in den Sommermonaten zu enormer Hitze kommen kann.

10295493 10152782539509535 6631399300624699156 O 1

Du hast Lust die Schönheit und Vielfalt Jordaniens zu entdecken? Dann komm mit auf unsere 8-tägige Jordanien Rundreise. Wir freuen uns auf dich!

Deine Vorteile von TripLegend
Beliebte Artikel
Unsere Reisen
Kroatien
ab 690€
Karibik
ab 1550€
Jordanien
ab 1250€
Grönland
ab 1950€
Mongolei
ab 1950€
Balkan
ab 1500€
Thailand
ab 1450€
Kirgistan Winter
ab 1450€
Finnland Lappland
ab 1450€
Armenien
ab 1150€