Essen in Georgien: Die 7 besten Gerichte & Getränke

Teilen auf facebook
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin
Teilen auf email
Teilen auf whatsapp

Inhaltsverzeichnis

Du willst mehr über das Essen in Georgien und vielen georgischen Gerichte erfahren? Dann ist dieser Artikel genau richtig für dich! Die Georgier sind bekannt für ihre unübertroffene Gastfreundschaft. Sie lieben ihr Essen, zu kochen, zu feiern und das Leben zu zelebrieren. Die georgische Kultur ist durch persische, osmanische und anatolische Einflüsse geprägt und genau diese Vielfalt spiegelt sich auch in ihrer Küche wider. In Georgien gibt’s nur Schaschlik? Falsch gedacht! Die georgische Küche zeichnet sich vor allem durch frische Zutaten und feine Gewürze und Aromen aus. Käse, Nüsse, Knoblauch, Soßen und verschiedene Früchte – von der georgischen Küche wirst du (selbst als Vegetarier oder Veganer) nie genug bekommen! 

Die bekanntesten und beliebtesten Gerichte haben wir hier für dich zusammengestellt, damit du weißt, was du bei deiner nächsten Georgien Reise auf keinen Fall verpassen solltest.

Badrijani: Mit Walnusspaste gefüllte Auberginen

Badrijani

Auberginen finden sich oft in Rezepten der georgischen Küche wieder. Beim Badrijani werden Auberginen zuerst im Ofen geröstet, dann mit einer Walnusspaste gefüllt und zusammengerollt. Zum Garnieren werden ein paar Granatapfelkerne darüber gestreut. 

Pkhali: Herzhafte Walnuss-Bällchen

Es gibt viele verschiedene Arten von Pkhali aus Spinat, Rote Beete, Bohnen oder aus Kohl, die mit Walnüssen zu einer Paste vermengt werden. Dazu passt am besten ein frisches, warmes Brot, z.B. das georgische Fladenbrot Schoti.

Chatschapuri: Überbackenes Käsebrot

Essen In Georgien: Chatschapuri

Fangen wir mit dem wohl beliebtesten Essen in Georgien an: Brot mit gaaanz viel Käse, oder wie die Georgier es nennen: Chatschapuri. Es ist nicht nur typisches Streetfood, sondern auch auf jeder Speisekarte eines guten Restaurants zu finden. Aus Hefeteig wird ein Schiff geformt, dessen Inneres mit Käse gefüllt und anschließend überbacken wird. Je nach Region unterscheiden sich die Zutaten etwas und manchmal wird es zusätzlich noch mit Zwiebeln oder Spiegelei und Butter serviert. Schmecken tut es fantastisch, egal in welcher Variante – wie könnte es bei der Kombination auch anders sein?

Chinkali: Georgische Teigtaschen

Listing Image 780Px 1

Die traditionellen Chinkali erkennst du ganz einfach an ihrer charakteristischen Form. Die leckeren Teigtaschen werden aus einem dünnen Teig bestehend aus Mehl, Wasser und Salz zubereitet, mit Fleisch, Kartoffeln, Käse oder Pilzen gefüllt, gefaltet und anschließend in Salzwasser gegart. Darin liegt auch das Geheimnis der Chinkali, denn durch das Garen im Salzwasser werden diese unglaublich saftig. Ein Tipp von uns: Iss die Chinkali mit den Händen, denn nur so schaffst du es die Gewürzbrühe in der Teigtasche gleichzeitig zu trinken ohne, dass sie auf dem Teller verloren geht.

Mzwadi: Georgisches Schaschlik

Mzwadi - Georgisches Schaschlik

Bekannt als Nationalgericht des Landes und unter den Georgien so beliebt, dass kein Picknick ohne die traditionellen Fleischspieße Mzwadi auskommt. Bevor die Spieße auf den Grill kommen, werden sie in eine Marinade eingelegt, die aus Zwiebel, Pfeffer, Salz, Lorbeer, Wein oder Essig besteht. Sie lässt das Fleisch ganz zart werden und gibt diesem die richtige Würze. Meist wird Schweinefleisch verwendet, je nach Geschmack kommen aber auch Schafs-, Huhn- oder Kalbfleisch auf den Grill. Als Beilagen wird Gemüse, Salate oder Brot mit verschiedenen Soßen (zum Beispiel aus Mirabellen, Tomaten oder als scharfer Dip mit Peperoni) gereicht. 

Tschatscha: Georgischer Tresterbrand

Früher war Tschatscha eher ein Nebenprodukt der Weinproduktion, heute darf er bei keinem traditionellen georgischen Festmahl fehlen. Tschatscha ist ein starker georgischer Schnaps, der von der Bevölkerung auf dem Land auch noch oft selbst gebraut wird und daher jede Familie sein eigenes Geheimrezept pflegt. Aber Vorsicht, so mancher selbst gebraute Schnaps hat einen Alkoholgehalt von bis zu 70%.

Georgischer Wein

Tb 201110 Batumi 1079

Wusstest du, dass Georgien zu den Ursprungsländern des Weinbaus zählt? Die Anfänge des Weinbaus werden auf etwa 7.000 Jahre geschätzt. Als Weinliebhaber solltest du die Chance nicht verpassen, den uralten und weltbekannten georgischen Wein zu probieren. Im ganzen Land werden dazu Weinproben angeboten, bei denen du dich durch die verschiedenen Weine kosten kannst. 

Du willst das Essen in Georgien selbst probieren?

Du möchtest all diese köstlichen Gerichte einmal probieren? Oder sogar einen georgischen Kochkurs besuchen? Genau das kannst du auf unserer einzigartigen Georgienreise. Von unseren lokalen Experten erhältst du einen authentischen und ungefilterten Einblick in das Land Georgien und tauchst tief in die einzigartige Kultur ein. 

Deine Vorteile von TripLegend

Möchtest du wissen, wie wir 2021 reisen?

Melde dich für unseren Newsletter an, um zuerst über die Reisetrends 2021, neue Reiseziele und handverlesene Angebote informiert zu werden.

Bekannt aus
[grw place_photo="https://triplegend.com/wp-content/uploads/2021/01/Lamp-shadow-square.png" place_name="TripLegend (Travel The World GmbH)" place_id="ChIJERXo3PtRqEcRsQPakheFWm4" pagination="5" text_size="100" refresh_reviews=true hide_reviews=true lazy_load_img=true reduce_avatars_size=true open_link=true nofollow_link=true]
Bestens abgesichert durch
100% Klimaneutrale Reisen
Montag bis Freitag 9:00 - 18:00
Chat öffnen
Chatte mit uns bei WhatsApp!