Interview mit Theresa und Fritz

Teilen auf facebook
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin
Teilen auf email
Teilen auf whatsapp

Inhaltsverzeichnis

Theresa und Fritz sind ein Paar aus Deutschland. Sie reisen um die Welt und inspirieren Menschen dazu, aus ihrer Komfortzone herauszutreten und ihren Träumen zu folgen.

Als TripLegend haben wir ihnen einige Fragen zu ihren Reiseerfahrungen gestellt und sie um Ratschläge zu nachhaltigen und umweltfreundlichen Reiselösungen gebeten.

Könnt ihr uns ein wenig über euch erzählen?

Wir sind ein Paar aus Deutschland und haben unsere „Weltreise“ am 9. Juli begonnen. Leider können wir aufgrund der COVID-Situation nur Europa besuchen. Für diese Reise hat Theresa als Lehrerin ein Sabbatical genommen, und Fritz hat seinen Job als Physiotherapeut in einem deutschen Erstliga-Fußballverein gekündigt.

126

Was hat euch dazu inspiriert, die Welt zu bereisen?

Das, was uns am meisten inspiriert hat, war, ein anderes Leben zu leben als wir es gewohnt waren. Das, in Kombination mit unserem Traum, die Welt zu sehen, war der Hauptgrund für unseren neuen Weg. Als wir die Entscheidung getroffen haben, haben wir auch angefangen, mit Leuten in Kontakt zu treten, die solche Reisen gemacht haben oder es gerade tun. Die beiden, die uns am meisten inspiriert haben, waren Marie und Jake (@mariefeandjakesnow). 

Welchen Rat gebt ihr Menschen, die das Gleiche machen wollen, aber noch zögern?

Unser bester Rat ist, deine Möglichkeiten zu prüfen und es einfach zu tun. Viele Menschen haben so einen Traum, trauen sich aber nie, den ersten Schritt zu tun. Wenn du deinen Job nicht kündigen willst, frage deinen Chef nach einer Auszeit, einem unbezahlten Urlaub oder nach der Möglichkeit, aus der Ferne zu arbeiten. Wenn du es wirklich willst, gibt es immer einen Weg, aber eines ist sicher, dass du aus deiner Komfortzone herauskommen musst. Wenn die Entscheidung erst einmal gefallen ist, werden die Dinge viel einfacher werden.

Travel Couple

Was hat euch das Reisen über das Leben gelehrt?

Vor allem, dass das Leben unvorhersehbar ist. Wir haben so viel Zeit damit verbracht, Pläne zu machen, aber das Leben ist anders verlaufen und Corona ist passiert. Seit wir unsere Reise begonnen haben, haben wir nie mehr als sieben Tage im Voraus geplant.

Die andere Sache, die wir gelernt haben, ist, dass ein Zeitmillionär zu sein, dich reicher macht, als Geld es jemals tun könnte. Die Freiheit, die wir gerade erleben, fühlt sich absolut einzigartig an und wir sind uns sicher, dass wir wirklich Glück haben, denn nicht viele Menschen können fühlen, was wir gerade fühlen.

Welche Ziele stehen noch auf eurer Bucket List?

Eigentlich wollten wir in Asien anfangen und vor Corona haben wir Pläne für Thailand, Indonesien, Vietnam, Laos, Myanmar, Singapur und so weiter gemacht. Ein großer Traum wäre es auch, die Karibik und Neuseeland zu besuchen. Mal sehen, was das Leben für uns bereithält.

Welches Reiseziel sollten wir unbedingt auf die TripLegend-Karte setzen?

Unser bisheriges Lieblingsziel war Madeira. Es ist eine Insel mit einer wunderschönen Natur, verschiedenen Arten von Stränden und atemberaubenden Aussichten. Auch das Essen und die Menschen sind absolut fantastisch. Da Madeira eine Vulkaninsel ist, kannst du alle Arten von Wetter an einem Tag erleben. Nicht zuletzt ist Madeira etwas Besonderes für Blumenliebhaber, denn sie wird auch „Blumeninsel“ oder „Insel des endlosen Frühlings“ genannt.

Travel

Ihr nutzt eure Social Media Plattformen aktiv, um das Bewusstsein für den Klimawandel zu schärfen. Warum ist es für Reisende wichtig sich um unsere Umwelt zu kümmern?

Besonders als Reisende sind wir Teil des Problems. Jeder, der sich schon einmal mit dem Thema Klimawandel beschäftigt hat, weiß, dass das Fliegen eines der Hauptprobleme ist. Da wir das wissen und trotzdem reisen wollen, mussten wir unsere Möglichkeiten prüfen, um unseren CO2-Fußabdruck zu minimieren. Deshalb haben wir uns entschlossen, so wenig wie möglich zu fliegen und auch unsere Kohlenstoffemissionen zu kompensieren. Erst vor einer Woche haben wir herausgefunden, dass es sogar möglich ist, klimaneutral zu reisen. Also starteten wir eine Zusammenarbeit mit @mindful.mission.earth, einem Start-up aus Wien, das deinen Kohlenstoff-Fußabdruck durch die Unterstützung von UN-zertifizierten Klimaprogrammen eliminiert. Wir empfehlen jedem einen Blick darauf zu werfen und auch für Nicht-Reisende könnte es sehr interessant sein.

TripLegend unterstützt nachhaltigen Tourismus. Was tut ihr, um nachhaltiges Reisen zu unterstützen?

Wir versuchen, unseren Plastikverbrauch zu reduzieren, lokal zu essen und zu kaufen und kleine lokale Geschäfte zu unterstützen, wenn wir auf Reisen sind. Außerdem sind wir beide seit mehr als zwei Jahren Veganer, was während einer großen Reise nicht immer einfach ist, aber es ist der gesündeste und bekömmlichste Lebensstil, den man für sich selbst, unsere Tiere und unseren Planeten leben kann.

Chat Travel

Könnt ihr uns ein paar Tipps geben, wie man ein verantwortungsvoller Reisender sein kann?

Schau dir an, was innerhalb deiner Möglichkeiten liegt und sei dir jeder Entscheidung bewusst, die du triffst – sei es die Wahl der Lebensmittel, der Plastikverbrauch, verschiedene Arten zu reisen. Jede Entscheidung, die du triffst, hat einen Einfluss auf unseren Planeten. Du entscheidest, ob sie gut oder schlecht ist.

Travel

Was ist der beste Rat, den ihr unseren TripLegends über das Reisen geben könnt?

Achte auf die Umwelt, in der du dich aufhältst, respektiere Kulturen, Menschen und Tiere und begib dich abseits der ausgetretenen Pfade. Probiere neue Dinge aus und komm mit Einheimischen in Kontakt. Das ist es, was schöne Erinnerungen schafft.

Theresa, in einem deiner Posts hast du über deinen Traum geschrieben, die Welt zu bereisen, als du gerade 16 warst. Auch wenn deine Eltern dich nicht unterstützt haben, hast du deine Träume nicht aufgegeben. Wie würdest du deine Erfahrungen als weibliche Solo-Reisende beschreiben?

Es ist wichtig zu wissen, dass nicht jeder, der dich liebt, dich unterstützen wird, wenn du mit verrückten Plänen kommst. Nicht, weil sie dir schaden wollen, sondern weil sie dich beschützen wollen. In diesen Momenten ist es wichtig zu wissen, was du wirklich willst. Niemand muss von deinem Traum überzeugt sein, außer du selbst. Meine Empfehlung ist also, zuerst deine Ziele zu manifestieren, bevor du sie mit anderen teilst. Fühle die Angst und tu es trotzdem.

Theresa 1

Was möchtet ihr noch mit uns teilen?

Unser größtes Ziel im Leben ist es, andere zu inspirieren, ihren Träumen zu folgen. Wenn wir es tun können, kannst du es auch tun. Überschreite deine Komfortzone!

Vergiss nicht, Theresa und Fritz für eine große Portion Wanderlust und Abenteuer zu folgen!

Deine Vorteile von TripLegend
Beliebte Artikel
Unsere Reisen
Balkan
ab 2450€
Thailand
ab 2450€
Kirgistan Winter
ab 1450€
Finnland
ab 2450€
Armenien
ab 1150€
Nepal
ab 1750€
Kenia
ab 2450€
Griechenland Segeln
ab 1450€
Kirgistan
ab 1450€
Myanmar
ab 2750€
Chat öffnen
Schreib uns bei WhatsApp!