Nachhaltig Reisen in Namibia

Inhaltsverzeichnis

Namibia ist in Afrika der Vorreiter in puncto Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Nach dem Motto „By the people, for the people“ sind hier viele sogenannten Communal Conservancies in Eigenregie und unabhängig vom Staat in Dörfern und Kommunen organisiert. Sie kümmern sich um den Umweltschutz und tragen viel für einen nachhaltigen Tourismus bei. Das könnte ein Vorbild für viele andere Länder sein.

Communal Conservancy

Namibia hat mit seinen 26 Parks und Reservaten ein umfassendes Artenschutzprogramm aufgebaut, welches hilft, Tiere, die vom Aussterben bedroht sind, zu schützen, Populationen zu stabilisieren und zu einem gesunden Wachstum zu verhelfen. Vor allem bemühen sich lokale Communities eine Balance zwischen Tourismus und den Bedürfnissen der Einheimischen mit denen von Flora und Fauna einzusetzen.
Man kann Communal Conservancy mit Gemeinschaftlichen Schutz übersetzen. Nicht der Staat legt die Maßnahmen fest, vielmehr sind es die Gemeinden und Kommunen in und um Naturschutzgebiete und Nationalparks, die zu ihrer Umgebung passende Schutzmaßnahmen entwerfen und umsetzen.
Durch sogenannte „Joint-Venture“-Einrichtungen hat die Gemeinde mehr als 1.000 Arbeitsplätze geschaffen – ein riesiger und wichtiger Beitrag für Gesellschaft und Umwelt. Vor etwa 30 Jahren war diese Entwicklung noch nicht abzusehen. Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit haben vor allem in ländlichen Gebieten zu Krisenstimmungen geführt. Auch der Schutz der fragilen Umwelt ist kein Problem – Namibia hat sich seitdem in Sachen Nachhaltigkeit enorm verändert.

Dji 20211121 094130 556 1

Transportmittel

Auf Reisen, insbesondere auf Safaris, wird aus Gründen der Nachhaltigkeit empfohlen, umweltfreundliche Verkehrsmittel zu nutzen. Dies ist jedoch in Namibia nicht einfach umzusetzen. Aufgrund des begrenzten Bus- und Bahnnetzes ist es in Namibia nicht immer möglich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln von A nach B zu reisen. Busse fahren nur auf wichtigen Strecken, die für die Bevölkerung wichtig sind, nicht um Touristen in alle Richtungen zu befördern. Der Stadtbusverkehr ist nur in der Hauptstadt Windhoek verfügbar. Private Busunternehmen bieten auch Verbindungen zwischen Städten wie Swakopmund, Walvis Bay, Windhoek, Keetmanshoop und Victoria Falls (dem Grenzgebiet von Simbabwe und Sambia) und Kapstadt (Südafrika) an und halten an einem kleineren Ort.

Auch die staatliche Eisenbahngesellschaft TransNamib spielt im öffentlichen Personenverkehr eine sehr untergeordnete Rolle. Der Fortschritt ist langsam, der Reisekomfort rudimentär und die Reiseziele begrenzt. Denn das Eisenbahnnetz stammt hauptsächlich aus der deutschen Kolonialzeit und wurde zu militärischen Zwecken gebaut.
Aufgrund dieser Anforderungen kann man nicht nur mit umweltfreundlicheren öffentlichen Verkehrsmitteln aufs Land oder in die Städte fahren. Je nachdem, welche Strecke man zurücklegen möchte, sind die öffentlichen Verkehrsmittel definitiv eine Alternative zu umweltschädlichen Verkehrsmitteln.

Img 2853

Lokale Bevölkerung

In Namibia sind mehr als 12 verschiedene Bevölkerungsgruppen angesiedelt. Jede von ihnen hat ihre eigenen Traditionen, Normen und Werte. Diese sollten natürlich beachtet und respektiert werden – schließlich ist man als Reisender nur Gast in dem Land.

  • Verhalte dich höflich und respektvoll gegenüber Einheimischen
  • Kleide dich in religiösen Stätten angemessen
  • Störe keine Rituale oder Hochzeiten
  • Bevor man Einheimische aufnehmen will, sollte man nach deren Erlaubnis fragen
  • Lerne ein paar Phrasen in der einheimischen Sprache, um der Bevölkerung entgegenzukommen

Women In White Tank Top Sitting On Brown Wooden Log During Daytime

Wasser sparen

Ein besonders großes Problem in Namibia ist die Wasserknappheit. Namibia gilt aufgrund der geringen und unregelmäßigen Niederschläge als das trockenste afrikanische Land südlich der Sahara. Die Flüsse Cunene, Okavango, Sambesi und Oranje sowie andere Flüsse mit ständigen Wasserquellen werden auch mit Nachbarländern geteilt. Die Wasserverhältnisse sind besonders instabil, weil das Land seit 2013 mit extremer Dürre kämpft – einer der schlimmsten Dürren seit Jahrzehnten. Daher ist es als Reisender sehr wichtig, mit dieser kostbaren Ressource sorgfältig umzugehen. Verwende beim Duschen oder Zähneputzen nicht zu viel Wasser. Vermeide Resorts mit Swimmingpools oder anderen zusätzlichen Einrichtungen, die viel Wasser verbrauchen. Verwende Handtücher in der Wohnung mehrmals, damit man sie nicht häufig waschen müssen.

Selective Focus Photography Of Brown Faucet
Deine Vorteile von TripLegend
Dein Abenteuer in Namibia

Erlebe Namibia selbst. Rette Tiere im Naankuse Wildlife Sanctuary, presche mit einem Jeep durch die Wüste und bestaune magische Sonnenuntergänge. Erfahre mehr über das TripLegend Namibia Abenteuer.

Beliebte Artikel
Unsere Reisen
Karibik Segeltörn Martinique bis Antigua
15 Tage
ab 2399€
Kolumbien Rundreise
13 Tage
ab 2599€
Georgien Rundreise und Weinernte
12 Tage
ab 1399€
Argentinien Nord Rundreise
12 Tage
ab 2599€
Argentinien Patagonien Rundreise
11 Tage
ab 2399€
Peru Rundreise
11 Tage
ab 2249€
Bhutan und Nepal Rundreise
11 Tage
ab 2999€
Kenia Rundreise
11 Tage
ab 2199€
Island Expedition
8 Tage
ab 2499€
Südafrika Rundreise: Garden Route
10 Tage
ab 2249€

Ein 50€ Gutschein wartet auf dich

Melde dich jetzt kostenlos zum TripLegend Newsletter an und erhalte 50€ Rabatt auf deine erste Buchung. Erhalte Reiseinspiration und Abenteuerideen in dein Postfach.