Die 7 malerischen Nationalparks Griechenlands

Teilen auf facebook
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin
Teilen auf email
Teilen auf whatsapp

Inhaltsverzeichnis

Dass Griechenland mehr zu bieten hat als Ouzo und Gyros, ist längst bekannt. Eins der absoluten Highlights des Landes sind seine 12 Nationalparks. In diesem Artikel stellen wir euch die 7 schönsten davon vor. Die Nationalparks Griechenlands bestechen durch ihre einmalige Schönheit und ihre Verbundenheit mit der Natur. Jeder kennt die Nationalparks, die sich an Land befinden. Griechenland hat allerdings auch 2 Meeresnationalparks.

Nationalpark Olympos: UNESCO Biosphärenreservat

Nationalparks Griechenland: Nationalpark Olympos

Der sicherlich bekannteste Berg Griechenlands ist der Namensgeber des Nationalpark Olympos. Der Eintritt im Nationalpark Olympos ist für Besucher kostenlos. Bereits 1938 wurde dieser Park als erster Nationalpark überhaupt in Griechenland gegründet. 1981 wurde der Park von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Alle, die sich für das Wandern oder das Bergsteigen interessieren, werden am Nationalpark Olympos ihre Freude finden.

Meeres Nationalpark Alonnisos: Das größte geschützte Meeresgebiet Europas

Nick Karvounis Z1L6Vcqlzgc Unsplash

1992 wurde der Alonissos Meeresnationalpark ins Leben gerufen. Der Nationalpark ist heute immer noch eins der größten geschützten Meeresgebiete Europas. Neben dem eingeschlossenen Meer umfasst der Park auch die Insel Alonissos sowie 28 kleinere Inseln. Diese besondere natürliche Umgebung ist das perfekte Zuhause für einige sehr seltene Spezies. Besucher können den Park als Taucher oder mit dem Schnorchel erkunden.

Nationalpark Parnitha: Perfekt zum Wandern

Enric Domas Id4R0Bm0Zdu Unsplash

Der Nationalpark Parnitha ist unweit von Athen zu finden. Gut 30 Kilometer trennen die griechische Hauptstadt von diesem wunderschönen Naturpark. Man findet in dem Nationalpark Parnitha neben dem namensgebenden Berg Parnitha viele Seen und Höhlen. Insbesondere für Ornithologen ist der Park ein schönes Ausflugsziel. Auch für Archäologen ist der Park interessant, da sich dort noch Reste von früheren Verteidigungsanlagen befinden. Für alle, die gerne wandern, gibt es eine Auswahl an 75 Wanderrouten im Nationalpark Parnitha.

Meeres Nationalpark Zakynthos

Elien Knockaert V5Oe7Ixpxxy Unsplash

Jeder kennt den berühmten Strand mit dem gestrandeten Schiff. Zakynthos ist über die Grenzen Griechenlands mit diesem Bild berühmt geworden. Der Nationalpark umfasst ein großes Gebiet, in dem noch weitere Inseln mit eingeschlossen sind. Das geschützte Areal ist ein Rückzugsgebiet und auch Brutplatz für Meeresschildkröten. Darum sollte man auch als Besucher vorsichtig sein, diese Tiere nicht zu stören.

Sounion Nationalpark

Pexels Alin Croitoru 1649477

Der Sounion Nationalpark ist ebenfalls ganz in der Nähe Athens zu finden. Etwa 50 Kilometer von der griechischen Hauptstadt entfernt befindet sich dieser Park. Der wohl bekannteste Ort in diesem Nationalpark sind die Ruinen des Poseidon-Tempels. Der Tempel wurde zwischen 444 und 440 vor Christus erbaut. Im Park finden sich auch alte Minen sowie viele weitere interessante Ruinen. Wer sich lieber am Strand aufhält, wird auch dies im Sounion Nationalpark machen können. Somit bietet der Sounion Nationalpark wirklich für jeden etwas und gehört für uns definitiv zu den schönsten Nationalparks Griechenlands.

Nationalpark Vikos-Aoos: Für Aktivurlauber

Pexels Brett Sayles 2348108

Im Nordwesten des Landes findet man den Nationalpark Vikos-Aoos. Aufgrund seiner Größe bietet der Nationalpark Vikos-Aoos von Schluchten über Höhlen, Seen und Flüssen wirklich alles, was die Natur zu bieten hat. Dieser in 1973 gegründete Nationalpark bietet reichlich Flora und Fauna. Beeren, Wölfe sowie Rot- und Schwarzwild lassen sich hier finden. Man kann hier Rad fahren, raften, Kajak fahren, aber auch klettern. Somit bietet der Nationalpark Vikos-Aoos insbesondere für Aktivurlauber sehr viel!

Nationalpark Parnassos: Der älteste Nationalpark

Pexels Jeff Stapleton 5792818

Hauptsächlich kennt man den Nationalpark Parnassos wegen seines Skigebiets. Aber dieser griechische Nationalpark bietet noch mehr. Die Ruinen Delphis befinden sich im Nationalpark Parnassos und sind sicher immer einen Besuch wert. Auch aufgrund seines sehr diversen Ökosystems ist dieser Park eine Besonderheit. Auch interessant, der Nationalpark Parnassos wurde bereits 1938 gegründet und ist somit der älteste Nationalpark in Griechenland.

Du willst die bezaubernden Nationalparks Griechenlands live sehen?

Wir hoffen dir mit diesem Artikel einen guten Überblick über die malerischen Nationalparks Griechenlands gegeben zu haben. Wenn du diese schönen Ecken Griechenlands ansehen möchtest und darüber hinaus noch mehr über dieses tolle Land erfahren möchtest, dann schau dir unsere einzigartige Griechenlandreise an. Diese Reise ist perfekt für dich, wenn du dich für Meeres-Nationalparks interessierst. Von unseren lokalen Experten erhältst du einen authentischen und ungefilterten Einblick in das Land Griechenland und tauchst tief in die faszinierende Kultur ein.

Deine Vorteile von TripLegend

Möchtest du wissen, wie wir 2021 reisen?

Melde dich für unseren Newsletter an, um zuerst über die Reisetrends 2021, neue Reiseziele und handverlesene Angebote informiert zu werden.

Bekannt aus
[grw place_photo="https://triplegend.com/wp-content/uploads/2021/01/Lamp-shadow-square.png" place_name="TripLegend (Travel The World GmbH)" place_id="ChIJERXo3PtRqEcRsQPakheFWm4" pagination="5" text_size="100" refresh_reviews=true hide_reviews=true lazy_load_img=true reduce_avatars_size=true open_link=true nofollow_link=true]
Bestens abgesichert durch
100% Klimaneutrale Reisen
Montag bis Freitag 9:00 - 18:00
Chat öffnen
Chatte mit uns bei WhatsApp!