Die 4 besten Surfspots in Indonesien

Teilen auf facebook
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin
Teilen auf email
Teilen auf whatsapp

Inhaltsverzeichnis

Die exotischen Strände, das fantastische Wetter, die Gastfreundschaft und das gute Essen sind nur einige der Hauptmerkmale Indonesiens. Indonesien ist eines der Top-Surfreiseziele weltweit und steht wahrscheinlich an der Spitze, wenn es um Asien Surf-Travel geht. Der Archipel mit seinen 245 Millionen Einwohnern hat mehr als 17 Tausend Inseln und 54 Tausend Kilometer Küstenlinie und ist damit der größte Inselstaat der Welt.

Allgemeine Information

In Indonesien gibt es zwei Jahreszeiten, die Trocken- und die Regenzeit. Die Trockenzeit, die von April bis Oktober dauert, gilt als die beste Zeit für Wellen. Das liegt daran, dass die Winterstürme im Indischen Ozean beständigen Swell erzeugen, der von den Südostpassaten getroffen wird. Diese Passatwinde sind an allen der Swells zugewandten Küsten ablandig, einschließlich Wellen wie Uluwatu, G-Land und Desert Point. Auch das Wetter ist beständig mit Wassertemperaturen von über 27°C und durchschnittlichen Lufttemperaturen von 30°C. Die Regenzeit, die von November bis März dauert, hat jedoch immer noch eine Menge zu bieten. Viele erfahrene Indo-Reisende besuchen Bali und die Mentawai jetzt in der Regenzeit (auch bekannt als Nebensaison), da es dann weniger Menschenmassen und unglaubliche Wellen gibt.

Kurz gesagt, die wichtigsten und beliebtesten Regionen zum Surfen sind Sumatra, Java, Bali und die Mentawai. Natürlich gibt es auch viele unbekannte Surfspots und abgelegene kleine Inseln im ganzen Land.

Timor und Rote

Time Lapse Photography Surfer In Wave Water

Da die beliebten Surfregionen in Indonesien wie Bali, die Mentawai und Sumatra immer mehr überfüllt sind, suchen immer mehr Surfer nach Alternativen. Timor und Rote sind Ziele, an denen Abenteurer echte Qualität ohne Menschenmassen finden. Die meisten Surfer zieht es nach Rote, einer kleinen Insel vor der Südwestküste oder Westtimor, die eine großartige Mischung aus vorgelagerten Insel-Riff-Breaks zu bieten hat, darunter das kilometerlange Linksriff bei T-Land. Weitere Beaches und Breaks sind Boa, Suckies und Do’o.

Beste Zeit: Die Region liegt oberhalb von Australien und hat ein schmales Swell-Fenster, da nur die südwestliche Ecke direkt auf die Swells des Indischen Ozeans ausgerichtet ist. Es gibt jedoch zahlreiche hochwertige Setups, die bei Südwest-Swells zum Leben erweckt werden, am häufigsten von März bis November. In dieser Zeit herrschen auch ablandige Südost-Passatwinde. Und im Gegensatz zu einigen anderen Inseln des Archipels sind die Einheimischen freundlich zu den wenigen Surfern in ihren Gewässern.

Nias

Sea Waves

Die Lagundri-Bucht auf der Insel Nias, die als die beste Sieben-Sekunden-Welle im Surfen gilt, wurde vor fast 40 Jahren zum Aushängeschild für Indonesiens Mischung aus Perfektion und Abenteuer. In jüngerer Zeit war sie eine der wenigen Wellen, die das tödliche Erdbeben von 2005 unbeschadet überstanden hat. Die Welle hat sich sogar noch verbessert. Und obwohl die Lagundri-Bucht mit ihrer perfekten Barrel-Welle und dem trockenen Paddle-Out das Juwel ist, gibt es noch viele andere großartige Wellen auf Nias. Auch die Wellen von Asu und Bawa auf den nahe gelegenen Hinako-Inseln sind leicht zu erreichen. Die schnellste Verbindung nach Nias ist ein täglicher Inlandsflug von Medan in die Hauptstadt Gunungsitoli. Wenn du jedoch mehr Zeit als Geld hast, gibt es wöchentliche Fähren von Padang aus. 

Beste Zeit: Traditionell erreicht die indonesische Surfsaison ihren Höhepunkt während der indonesischen Trockenzeit von Mai bis September, wenn die südwestlichen Swells, mit denen die Welle am besten funktioniert, am beständigsten sind. Es spricht sich jedoch langsam herum, dass Nias fast zu jeder Jahreszeit anständige Wellen produzieren kann. Die Wellen sind kleiner, also perfekt für die inneren Abschnitte von Lagrundi, und die Menschenmassen lichten sich merklich.

Mentawai

Person Surfboarding On Huge Wave During Daytime

Seit der Entdeckung der Wellen durch hartgesottene Entdecker in den 1990er Jahren hat die Inselkette Mentawai das Surfen revolutioniert. Die rund 70 Inseln vor der Westküste Sumatras bieten mehr perfekte Wellen pro Quadratkilometer als jedes andere Surfziel. Es gibt 50 anerkannte Qualitätsbreaks, wobei Hollow Trees, Macaronis, Rifles und Green Bush als einige der besten der Welt bekannt sind. Da die Breaks isoliert sind und sich über 100 Meilen erstrecken, entdeckte man schon früh, dass Boote der beste Weg zu den Breaks sind.

Beste Zeit: Die Mentawai gelten als das beständigste Surfrevier der Welt und bieten das ganze Jahr über Surfmöglichkeiten. Nebensaison – Von Dezember bis Februar ist die Region immer menschenleer, das Wetter ist fantastisch und man hat die Wahl zwischen mehr kleinen perfekten Wellen, als man in einem Jahr surfen kann. Zwischensaison – Die Monate März, April, Oktober und November gelten als Zwischensaison, bieten aber alles von soliden Swells bis hin zu kleinen Spaßtagen. Hochsaison – Wenn du den Barrel deines Lebens bekommen, und erleben willst, wie echtes indonesisches Surfen ist, dann sind die Monate zwischen Mai und September die richtigen für dich.

Kite-und Windsurfing in Indonesien

People On Beach During Daytime

Indonesien ist zwar eines der beliebtesten Reiseziele für Surfer, aber sein Potenzial für Kitesurfer wird etwas unterschätzt. Viele Kitesurfer beklagen sich über den Mangel an stetigen Winden in Indonesien. Doch das Land mit seinen mehr als 17.000 Inseln hat viele windige Spots und perfekte Bedingungen für einen Kite und Windsurf-Trip. In der Regel ist der Wind in der Trockenzeit von Mai bis Oktober stärker. Und obwohl Indonesien für seine Wellen berühmt ist, kann man hier auch flache Spots finden. Die Inseln Bali, Lombok, Sumbawa, Sumatra und Sulawesi sind die bekanntesten indonesischen Wind-Reiseziele.

Kitesurfen in Indonesien ist immer ein Abenteuer, da die Fahrer immer wieder neue spannende Spots entdecken. Pulau Tabuan, oder Tabuhan Island, ist ein kleines Atoll in Ost-Java mit flachem Wasser und Winden bis zu 25 Knoten. Ein perfekter Ort für Freerider mit glattem Wasser, fantastischer Landschaft und Passatwinden hat sich zu einem neuen Ziel für Kite- und Windsurfer in Südostasien entwickelt.

Beste Zeit: Mai-Oktober

Du willst die atemberaubende Insellandschaft Indonesiens live sehen?

Indonesien ist durch seine geografische Lage unglaublich vielseitig und es gibt eine Menge zu entdecken. Um möglichst viele Inseln und Natur zu erkunden, bzw. die beste Welle zu surfen ist Insel-Hopping per Boot sehr empfehlenswert! Hast du Lust mehr von Indonesien zu erfahren und neben den bezaubernden Inseln und magischen Surf-Abenteuern auch tierische Bekanntschaften zu machen und in die kulturelle Geschichte Indonesiens einzutauchen? Dann schau dir unsere Indonesien-Reise genauer an und komm mit auf ein unvergessliches Insel-Hopping Abenteuer!

Deine Vorteile von TripLegend
Beliebte Artikel
Unsere Reisen
Finnland
ab 2450€
Armenien
ab 1150€
Nepal
ab 1750€
Kenia
ab 2450€
Griechenland
ab 1450€
Kirgistan
ab 1450€
Myanmar
ab 2750€
Tansania
ab 1800€
Montenegro
ab 699€
Indonesien
ab 2950€
Chat öffnen
Schreib uns bei WhatsApp!