Thailand: Top 7 meistunterschätzte Orte und warum du sie unbedingt besuchen solltest

Inhaltsverzeichnis

Keine Frage, Thailands bekanntesten Orte sind wahre Highlights dieser Erde. Doch wenn du mehr erleben möchtest, fernab der Touristenmengen, dann komm in diesem Artikel mit uns auf eine Reise zu den unbekannten Perlen und entdecke faszinierende Seiten des asiatischen Landes.  

Trang – die grüne Oase zum Nulltarif

In Trang befindet sich der Thung Khai Botanical Garden. Fernab von jeglichem Verkehr, Hektik und für absolute Naturliebhaber hast du hier die Möglichkeit, in Ruhe durchzuatmen. Im Botanical Garden benötigst du keine besondere Kleidung, die Wege dort sind gut befestigt. Allerdings ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, damit die exotischen Pflanzen wie Bäume, farbenprächtige Blumen und sommerliche Palmen wachsen und gedeihen können. Die Temperaturen sind durch die Schatten werfenden Pflanzen sehr angenehm, selbst wenn die Sonne außerhalb des Gartens auf der Haut ihre volle Kraft zeigt. 

Wenn du etwas Zeit mitgebracht hast, kannst du die verschiedensten Vögel, Echsen und Insekten betrachten. Diese lassen sich aber nicht immer blicken, bringe etwas Geduld mit, lausche dem Zwitschern und halte nach den bunten Echsen Ausschau.

Ein Baumwipfelpfad führt dich näher an die hoch oben lebenden Tiere und lässt dich die außergewöhnlichen Blätter in den Baumkronen aus nächster Nähe betrachten. Das Beste: Der Eintritt in den Garten ist kostenlos.

54122157 8Ec1 479C 9075 42Ef0E9De1C0

Loei: Die abgelegene Bergprovinz

Loei lebt von Universitäten und dem Studentenleben, vor allem am Fluss, der unterhalb der Universitäten zu finden ist. Wage dich abends auf den täglich stattfindenden Nightmarket und bewundere im Licht der aufgestellten Lampen kunstvoll gewebte und gefärbte Stoffe. 

Die Stadt liegt inmitten der gleichnamigen Provinz Loei. Hier befindet sich, 80 Kilometer von der Stadt entfernt, die einmalige Tempelstätte Phra That Si Song Rak. Dieser Tempel wurde als Friedenstempel zwischen dem Ayutthaya-Reich und Laos, Lang Xang, erbaut. Er ist 20 Meter hoch und vereint beide Reiche in der Architektur. Im Tempel steht eine Wachsfigur des Ideenschöpfers. Die Farbe Rot wird als Symbol für Gewalt und Blut gesehen, daher solltest du auf rote Kleidung beim Besuch der Tempelanlage verzichten. 

Ec2Dc75C Bc4F 411C 96B6 5C9C8356449A

Loei ist zu einem Drittel mit Wäldern bedeckt. Dementsprechend lassen sich außerhalb der Stadt etliche Nationalparks, die dem Dschungel sehr nahe kommen, besuchen. Außerdem beheimatet Loei, durch die vielen Wälder, exotische Lebewesen. Unter anderem soll in Loei auch ein freilaufender Tiger leben. Vielleicht hast du Glück und siehst ihn? 

Auch bekannt ist die Provinz für ihr Geisterfestival Phi Ta Khon im Bezirk Dan Sai. Das Festival findet zwischen März und Juni statt und dauert 3 Tage. 

Am 1. Tag, dem Wum Ruan, wird der Schutz des Wassergeistes Phra U-Pakut in Form von Tänzen, Spielen und Glockenläuten gerufen. Außerdem laufen hier Einheimische mit kunterbunten Masken rum, die dich sicher be-Geistern. Der zweite Tag wird mit Feuerwerken, Paraden, Tänzen, Musik und einer Volksfeststimmung zelebriert. Der dritte und damit letzte Tag verläuft eher besinnlich. Die Besucher des Phi Ta Khon lauschen den Sermonen der Mönche und erbringen Opfergaben wie Obst oder Reis. 

Nachdem das Fest nach 3 Tagen gefeiert ist, wird aus dem Bezirk Dan Sai wieder eine Geisterstadt. Ein absolutes Highlight in jedem Jahr! Falls du mehr über Loei und das Geisterfest lernen möchtest, lies jetzt unseren Artikel über die thailändische Kultur in Loei.

Nakhon Si Thammarat: Das Paradies im Süden

Von Loei in den nordischen Bergen Thailands geht es an die Küste im Süden, nach Nakhon Si Thammarat. Thailand ist nicht bekannt für seine Tropfsteinhöhlen, doch Nakhon Si Thammarat beweist, dass dies zu Unrecht ist. Denn hier befindet sich die beeindruckende Höhle Khao Won Tang, die absolut zu den untypischsten Highlights Thailands gehört.

Dementsprechend ist die Tropfsteinhöhle ein wichtiges Tagesausflugsziel. Du kannst die Höhle auf eigene Faust erkunden, allerdings empfiehlt es sich, einen Guide aufzusuchen. So kannst du mehr über die Höhle und die unterirdische Natur erfahren. Um die Khao Won Tang zu besuchen, bekommst du einen Helm und eine Taschenlampe, damit du dich nirgends stößt. Denn die Höhle ist dunkel, kann extrem rutschige Wege haben und manchmal muss man sogar in die Knie gehen, um weiterzukommen – der ein oder andere Kopfstoßer ist hier vorprogrammiert. Die Wege zwischen spitzen Stalagmiten und Stalaktiten sind abenteuerlich, aber machbar. Die Höhle ist spendenfinanziert, lasse also eine kleine Gabe vor Ort, wenn du diesen einzigartigen Ort besichtigst.

In Nakhon Si Thammarat gibt es aber nicht nur mystische Höhlen, sondern auch den wichtigsten Tempel der Region: den Wat Phra Mahathat. Auch hier lohnt sich ein Besuch, zudem der Tempel sich direkt bei der Stadt befindet und die Anfahrt nicht weit ist, wenn du hier übernachtest.

Zwischen Bergen und Flüssen liegt das malerische Bergdorf Kiriwong. In diesem kleinen Dorf sind etliche traditionelle Familienbetriebe beheimatet. Entdecke eine Seifensiederei, einen Batik-Betrieb oder eine Schmuckmanufaktur. Du hast die Möglichkeit, den Familien über die Schulter zu gucken und selbstverständlich auch im Nachhinein etwas zu kaufen, um es deiner Familie oder deinen Freunden mitzubringen.

6Fe289A4 4226 410B B690 83Dfae7D941C

Nan 

In Nan gibt es viel zu entdecken. Besonders aufgrund der vielen Tempel, die nachts wunderschön beleuchtet sind, lohnt sich hier eine Sightseeingtour im Dunkeln. 

7768B5E5 D2Db 42E1 Ad53 C0Cf0D02D762

Sehen kannst du dabei zum Beispiel den Wat Chiang Khan. Einheimische bezeichnen den Tempel als Elefantentempel, weil der große goldene Chedi von 24 Elefanten getragen wird. Dieser Tempel ist der älteste und bedeutendste Tempel von Nan. Erbaut wurde er Anfang des 15. Jahrhunderts und die Bauart ist eine Mischung aus dem Lanna, also Nordthai und dem Thai-Lü-Stil. 

Der Eingang des Tempels wird von weißen Löwen geziert und im Innenbereich ist eine alte Sammlung von wertvollen Buddhastatuen. Außerdem befindet sich hier eine große, alte Bibliothek, die Architekturfans ins Träumen abschweifen lässt. Hier ist der Eintritt ebenfalls frei. 

Bc472010 0Ed9 4A8C B918 65E6921D6E22

Zu guter Letzt, besuche in Nan das Nationalmuseum. Dieses ist direkt im Stadtzentrum, gegenüber vom Wat Chiang Khan Tempel und lässt sich wunderbar mit einem Besuch im Tempel verbinden. Im EG befindet sich eine Ausstellung über die Völker Nan’s und deren Feste. Im ersten Stockwerk lassen sich Antiquitäten und der wertvolle schwarze Elefantenzahn bewundern. Geöffnet hat das Museum von Mittwoch bis Sonntag von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr. 

F2696Fee Dc6B 4E0F 8223 Cd6410Eb1Bec

Buriram: Ruinen und Sportstätten

Bekannt ist Buriram vor allem durch die Sportstätten. Die Muay Thai Boxer sind hier beheimatet und die Kämpfe finden meist zu Feierlichkeiten und Festtagen statt. Echte Spektakel für 0-200 Baht. 

Aber nicht nur die Muay Thai Boxer sind hier beheimatet. Auch der Fußball hat hier einen Namen, ebenso wie der Buriram Racing Circuit, der sogar Teil der Formel 1 werden soll.

69D0173A F17F 4548 Aecf E9963C919143

Für alle nicht so sportbegeisterten unter uns lohnen sich definitiv die Seidendörfer in Nang Da Gai. Den Einheimischen bei der Arbeit zugucken – von der Seidenraupe bis zum fertigen Produkt. Anschließend lohnt es sich, einen handgewebten Schal als Souvenir mitzunehmen. 

Außerdem hat Buriram mit 60 Ruinen die meisten Ruinen in ganz Thailand. Historisch Begeisterte können hier die alte Kultur Thailands in ihrer Fantasie wieder aufleben lassen. Bei den Khmer Tempelruinen lohnen sich ganz besonders Phanom Rung und Prasat Muang Dam. 

Mae Hong Son

Wilde Partynächte und traumhafte Strände lassen sich hier eher nicht finden. Dafür allerdings Ruhe, Natur, freundliche Einheimische und der typischen Thailand-Flair. 

Mae Hong Son ist eine entspannte Oase im Bergland Thailands, die du unbedingt besuchen solltest. Inmitten des Zentrums findet sich der kleine See Chang Kham. Die Nordseite hat eine Grünfläche und Freiluft-Trainingsgeräte. Außerdem hast du hier einen direkten Blick auf zwei Tempel, die sich gegenüberstehen. Die Heiligtümer sind unterscheiden sich in ihrer Bauweise von den meisten anderen Tempeln Thailands und lohnen sich auch im Dunkeln: Ein Farbenspiel durch individuelle Bedeutung gibt ihnen auch bei Nacht Glanz und lässt ihre Fassaden sich prachtvoll im See spiegeln.

Su Tong Pae Bridge01


Fernab vom Zentrum gibt es auch in Mae Hong Son eine Bamboo Bridge, die Su Tang Pae Brücke, die entlang der Reisfelder führt und bei einem Tempel endet. Laufe die Bambusbrücke entlang und spüre das thailändische Flair auf deinem Weg zum Tempel.

Chumphon

In Chumphon lässt sich das alltägliche thailändische Leben bewundern. Hier gibt es in Pak Nam kulturelle Märkte wie den Fresh Market, den Hafen- und Fischmarkt und eine Walking Street. 

Thailand-Top-7-Unterschätzte-Orte

Außerdem lohnt sich der Khao Matsee Viewpoint, an dem du eine unvergessliche Aussicht aufs Meer und die Küste hast. Oder du besuchst den Prince of Chumphon Shrine, kaufst dir für ein paar wenige Baht Böller und zündest sie in einem dafür vorgesehenen Häuschen an. Ein absolutes Highlight in Chumphon ist es, traditionelle Thai-Gerichte selbst zu kochen bei einer Familie im Süden. Hier lässt sich wunderbar der Entstehungsprozess einzelner Gerichte von vorne an betrachten. Das Ernten einer Kokosnuss, die daraus fließende Kokosmilch zu verwenden und die gekochten Nudeln zu verfeinern. Erlebe deinen Einblick in die Kulinarik Thailands.

D35A4E86 5C27 4Cf7 A99B 131D3D9219Eb

Dein Interesse ist nun ausgiebig für dein nächstes Thailand-Abenteuer geweckt? Schau dir unsere Reiseroute an oder hole dir weitere Inspiration auf Instagram

Deine Vorteile von TripLegend
Beliebte Artikel
Unsere Reisen
Kolumbien & Escobars Erbe 13 Tage
ab 2599€
Georgien Weinernte Special 12 Tage
ab 1399€
Argentiniens Norden 12 Tage
ab 2599€
Argentinien Patagonien 11 Tage
ab 2399€
Peru Machu Picchu 11 Tage
ab 2249€
Bhutan und Nepal 11 Tage
ab 2999€
Kenia Maassai Reise 11 Tage
ab 2149€
Island am Polarkreis 8 Tage
ab 2499€
Südafrika Garden Route 10 Tage
ab 2149€
Grönland Sommer (ausverkauft) 8 Tage
ab 2649€

Ein 50€ Gutschein wartet auf dich

Melde dich jetzt kostenlos zum TripLegend Newsletter an und erhalte 50€ Rabatt auf deine erste Buchung. Erhalte Reiseinspiration und Abenteuerideen in dein Postfach.