Die 5 malerischen Nationalparks Myanmars

Teilen auf facebook
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin
Teilen auf email
Teilen auf whatsapp

Inhaltsverzeichnis

Myanmar, früher unter dem Namen Burma oder Birma bekannt, fasziniert Reisende seit jeher. Das südostasiatische Land besticht durch seine einzigartige Kultur, seine vielfältige Küche, seine freundlichen Bewohner aber insbesondere auch durch seine wunderschöne Natur. Wir wollen diesen Artikel nutzen, um euch die schönsten Nationalparks Myanmars vorzustellen und euch zu zeigen, warum die Natur des Landes so besonders ist.

Mount Popa Nationalpark

Nationalparks Myanmar: Mount Popa Nationalpark

Unweit der beeindruckenden Tempelstadt Bagan befindet sich der Mount Popa Nationalpark. Der Park kann sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Bagan aus erreicht werden. Alternativ lassen sich auch andere Transportmöglichkeiten organisieren. Rund um den tollen Vulkan Mount Popa befindet sich der Mount Popa Nationalpark. Der nicht mehr aktive Vulkan bildet das Zentrum dieses Schutzgebietes. Knapp 130 Quadratkilometer groß ist dieser Nationalpark. Das Besondere an diesem Ort sind die kleinen Affen, die sich überall im Park finden lassen. Weiter Tiere, die im Park leben sind kleinere Raubkatzen, Wildschweine sowie Rehe. Im Mount Popa Nationalpark befindet sich auch eine Pilgerstätte. Diese nennt sich Tuyin Taung Pagode und lässt sich über 777 Treppenstufen erreichen.

Alaungdaw Kathapa Nationalpark

Wunna Aung Dubvd Hed3M Unsplash

Im Westen Myanmars befindet sich der Alaungdaw Kathapa Nationalpark. Der Park hat eine Fläche von rund 1400 Quadratkilometern. Errichtet wurde dieser Nationalpark im Jahr 1989. Somit ist er nicht nur einer der Größten, sondern auch der älteste Nationalpark Myanmars. Was viele nicht wissen, ist, dass in diesem Park einer der Schüler Buddhas begraben ist. Daher dient der Ort jedes Jahr auch vielen Gläubigen als Pilgerstätte. Das wirklich Besondere am Alaungdaw Kathapa Nationalpark sind die Gruppen von asiatischen Elefanten, die sich hier antreffen lassen. Wenn man sich für die Natur des Landes interessiert, sollte man diesen Park nicht auslassen. Normalerweise ist der Alaungdaw Kathapa Nationalpark eher trocken, nur in der Zeit des Monsuns wird es sehr nass.

Khakaborazi Nationalpark (Hkakabo Razi)

Bckfwd Upzvkllsxk8 Unsplash

Ganz im Norden Myanmars liegt der Kakaborazi Nationalpark. Der höchste Berg des Landes, der Hkakabo Razi, befindet sich in der Mitte des Parks. Somit können an diesem Ort auch extreme Höhenunterschiede überwunden werden. Es fängt an bei 900 Metern und geht hoch bis knapp 5700 Meter. Man merkt direkt, dass man sich im Himalaja Gebirge befindet. Die nächste Stadt ist der Ort Putao. Hier gibt es noch viele unentdeckte Flecken und somit bietet der Kakaborazi Nationalpark besonders viel für Entdecker. Der Kakaborazi Nationalpark ist wie unberührt und es lassen sich mit Blick auf Flora und Fauna tolle Beobachtungen machen. Das heißt unbedingt die Kamera einpacken.

Lampi Island Marine Nationalpark

Edmundas Stundzius Ut 3Ecdr7Nk Unsplash

Der Lampi Marine Nationalpark ist der einzige Meeresnationalpark in Myanmar. Er wurde zum Schutz der vielfältigen Biodiversität von über 1000 Tieren und Pflanzen errichtet. Der Park ist Heimat für viele unter Artenschutz stehende Tierarten. Die Inseln, die sich im Lampi Marine Meeresnationalpark befinden, sind zwar offiziell für den Tourismus zugänglich, viele sind aber nach wie vor weitestgehend unentdeckt. Eine Besonderheit des Parks ist die Tatsache, dass man dort mit einem sehr besonderen eingeborenen Volk gemeinsam fischen kann. Diese Fischer fangen ihre Beute nicht mit Netzen, sondern mit Speeren. Weitere Aktivitäten, die im Nationalpark unternommen werden können, sind Wanderungen sowie Kayak-Touren.

Lenya Nationalpark

Der Lenya Nationalpark ist ein Schutzgebiet Myanmars, das schon seit längerer Zeit in Planung ist. Er befindet sich im Süden des Landes an der Grenze zu Thailand und umfasst ein Gebiet von knapp 1.800 Quadratkilometern. Besonders für Ornithologen ist der Lenya Nationalpark ein Paradies. Hier kann z.B. die Goldkehlpitta noch gesehen werden, welche leider zu den am stärksten bedrohten Vogelarten der Welt zählt.

Du willst die Nationalparks Myanmars live sehen?

Weitere Nationalparks in Myanmar, die definitiv sehenswert sind:

  • Hlawga Nationalpark
  • Loimwe Nationalpark
  • Mount Victoria Nationalpark/ Nat Ma Taung Nationalpark

Wir hoffen dir mit diesem Artikel einen guten Überblick über die malerischen Nationalparks Myanmars gegeben zu haben. Wenn du diese schönen Ecken Myanmars ansehen möchtest und darüber hinaus noch mehr über dieses tolle Land erfahren möchtest, dann schau dir unsere einzigartige Myanmarreise an. Diese Reise sollte dich insbesondere ansprechen, wenn du dich für die vielfältige Natur des Landes interessierst. Von unseren lokalen Experten erhältst du einen authentischen und ungefilterten Einblick in das Land Myanmar und tauchst tief in die faszinierende Kultur ein.

Deine Vorteile von TripLegend

Möchtest du wissen, wie wir 2021 reisen?

Melde dich für unseren Newsletter an, um zuerst über die Reisetrends 2021, neue Reiseziele und handverlesene Angebote informiert zu werden.

Bekannt aus
TripLegend (Travel The World GmbH)
5.0
Basierend auf 30 Rezensionen
powered by Google
Bestens abgesichert durch
100% Klimaneutrale Reisen
Chat öffnen
Fragen?