Kirgistan

Die endlosen Weiten Kirgistans, seine hohen Berge, freigrasende Pferde und die nomadische Kultur zeichnen dieses einzigartige und noch zumeist unentdeckte Reiseland aus.

Warum nach Kirgistan reisen?

Essen

Die traditionelle Küche ist ein ganz besonderes Erlebnis für die Sinne, denn die Geschichte und Kultur spiegeln sich in den Gerichten wider. Meist bilden Brot, Milch und Fleisch die Grundlage, die die Viehzucht lange Zeit eine wichtige Rolle in Kirgistan einnahm.

Kultur

Die Kultur von Kirgistan zeichnet sich durch seine Vielfalt der verschiedenen ethnischen Gruppen aus. Das Land ist vorwiegend muslimisch geprägt, jedoch finden sich auch viele Anhänger des Christentums und Russisch-Orthodoxe in Kirgistan. Einen zentralen Platz der kirgisischen Kultur nehmen die Pferdezucht und traditionellen Jurten ein.

Menschen

Kirgistan entwickelte sich in seiner Sowjet-Ära zu einem Vielvölkerstaat und so siedelten zum Ende der UdSSR etwa 80 Nationalitäten im Land, die eine enorme kulturelle Vielfalt mit sich brachten. Mit ca. 65 % Bevölkerungsanteil machen die Kirgisen den größten Anteil aus. Die nomadischen Wurzeln der Kirgisen sind ca. 3000 Jahre alt und lebensnotwendig in der rauen Gebirgswelt.

Natur

Das Land ist sehr von seinen Gebirgen geprägt, denn und 94 % der Fläche liegen auf einer Höhe von über 1000 Metern. Hier findet ihr den Issyk-Kul, den zweitgrößten See der Welt und die unendlichen Weiten und riesigen Berggipfel des beliebten Tian Shan Gebirges, das sogar von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Landessprache von Kirgistan

Kirgisisch, Russisch & Usbekisch

Währung von Kirgistan

Som (1€ ≈ 100 Som)

Wie sage ich Danke in Kirgistan?

Rachmat!

Zeitzone in Kirgistan

Der Zeitunterschied zu Mitteleuropa beträgt +5 Stunden.

Beste Reisezeit um nach Kirgistan zu reisen

April bis Oktober

Geheime Orte in Kirgistan