Beste Reisezeit Balkan: Wann durch den Balkan reisen?

Teilen auf facebook
Teilen auf twitter
Teilen auf linkedin
Teilen auf email
Teilen auf whatsapp

Inhaltsverzeichnis

Hast du schonmal über eine Balkanreise nachgedacht? Noch nicht? Dann ist es an der Zeit! Lange waren Reisen in die spannende und vielseitige Region Südost Europas durch den Zerfall Jugoslawiens und der damit verbundenen Jugoslawienkriege unmöglich. Mittlerweile befinden sich jedoch viele der Länder, die der Balkan umfasst, im Aufschwung. Vielerorts wurden Kriegsschäden bereits beseitigt und der Tourismus fängt an aufzublühen.

Bis jetzt sind jedoch nur wenige Orte im Balkan vom Massentourismus betroffen, was einer Balkanrundreise neben günstigen Preisen, einzigartigen Begegnungen mit Einheimischen und unendlich vielen, schönen landschaftlichen Ecken, einen ganz besonderen Reiz verschafft. Die Region wartet nur darauf von dir entdeckt zu werden. 

Grundsätzlich kann die Balkan Region das ganze Jahr über bereist werden, es kommt natürlich zuerst mal ganz darauf an, was deine Pläne sind. Wenn du die beeindruckenden Küsten und Strände besuchen möchtest ist die beste Zeit dafür der Frühling und Sommer. Jedoch finden auch Wintersportler sehr gute Bedingungen vor, insbesondere in Bansko, Bulgarien. Ganzjährig sind auch Städtereisen möglich. Aber schauen wir uns das Klima einiger Balkanstaaten genauer an. 

Klima und Wetter in Montenegro

An der Küste Montenegros herrscht ein mediterranes Klima und in den Sommermonaten ist es hier trocken, heiß und meist sonnig, während die Winter eher mild und frei von Schnee sind. Die Temperaturen erreichen in den warmen Monaten um die 30 Grad und fallen im Winter nur selten unter den Gefrierpunkt. 

Das Inland wird durch das Dinarische Gebirge von der Küstenregion abgegrenzt und weist durch die Höhe überwiegend ein kontinentales Klima auf. Auch hier sind die Sommer meistens sehr warm, im Winter sind Schneefälle jedoch üblich und es kann vergleichsweise sehr kalt werden.

Radik Sitdikov Camei7Myvzo Unsplash

Klima und Wetter in Serbien

Im Norden Serbiens herrscht gemäßigt kontinentales Klima und somit ausgeprägte Jahreszeiten mit extremen Temperaturschwankungen im Jahresverlauf. Die Sommer werden sehr heiß wohingegen die Winter eisig kalt werden. Somit kann man sagen, dass die beste Reisezeit für Nordserbien der Spätsommer, also die Monate von August bis Oktober sind. Die Temperaturen sind angenehm und es fällt wenig Niederschlag.

Geht man weiter in den Süden Serbiens, findet man ein schon fast mediterranes Klima vor. Generell sind die Jahreszeiten hier weniger ausgeprägt, als im Norden Serbiens. Dieses Mittelmeerklima zeichnet sich durch milde, regnerische Winter und heiße, trockene Sommer aus. Wer in Südserbien eine Städtereise oder einen Wanderurlaub machen möchte, sollte am besten in den Monaten Mai bis Oktober anreisen.

Ljubomir Zarkovic Xhnomvs0Siu Unsplash

Klima und Wetter in Nordmazedonien

In Nordmazedonien ist grundsätzlich ein kontinentales Klima vorzufinden, was bedeutet, dass die Sommermonate heiß und trocken sind und es im Winter sehr kalt wird und sogar zu Schneefall kommen kann. 

Man kann Nordmazedonien in 3 Klimazonen aufteilen: den Osten, den Westen und das Gebirge.

In Nordmazedoniens Osten herrscht überwiegend gemäßigt kontinentales Klima. Während sich die Sommer durch Hitze und Trockenheit auszeichnen, gelten die Winter als kalt und feucht.

An der Grenze zu Albanien kann man die Einflüsse des Mittelmeers deutlich spüren, wodurch im Westen ein eher mediterranes Klima vorherrscht. Hier sind die Sommer sehr lang, warm und trocken, wohingegen die Winter überwiegend mild und regnerisch sind.

Die dritte Klimazone befindet sich ebenfalls im Westen: auf dem mit 2.764 Metern höchsten Berg Nordmazedoniens, dem Golem Korab, herrscht das Gebirgsklima. Dieses zieht kurze, kühle Sommer und eisige Winter mit viel Schneefall mit sich.

Pexels Larry Snickers 2607832

Klima und Wetter in Bulgarien

In Bulgarien herrscht in den meisten Teilen des Landes kontinentales Klima, je weiter man jedoch Richtung Osten und der Küste kommt, desto mediterraner wird das Klima. Die Temperaturen unterscheiden sich aber kaum und sind mit denen in Deutschland vergleichbar. Die Sommermonate zeichnen sich durch hohe Temperaturen bis zu 27 bis 30 Grad aus, während die Temperaturen im Winter auf bis zu 0 sinken. In den Küstenregionen sind die Winter etwas milder bei 5 bis 10 Grad. Hast du also vor einen Strandurlaub in Bulgarien zu planen, so ist liegt die beste Reisezeit hierfür zwischen Juni und August.

Pexels Jonathan Schmer 2962255

Konnten wir dein Interesse für eine Reise durch diese einzigartige Region wecken? Dann schau doch mal bei unserer Balkan Reise vorbei! Hier gelangst du auch direkt einmal zu unserer deutschen und einmal zu unserer englischen Packliste für die Tour. Wir freuen uns auf dich!

Deine Vorteile von TripLegend
Beliebte Artikel
Unsere Reisen
Kroatien
ab 690€
Karibik
ab 1550€
Jordanien
ab 1250€
Grönland
ab 1950€
Mongolei
ab 1950€
Balkan
ab 1500€
Thailand
ab 1450€
Kirgistan Winter
ab 1450€
Finnland Lappland
ab 1450€
Armenien
ab 1150€