Maeklong Railway Market

Thailand

Auf dem eindrucksvollen Maeklong Railway Market führen Eisenbahngleise einen thailändischen Zug mitten durch den alltäglichen Markttrubel.

Ein Zug, der mitten durch einen einfachen Markt fährt? So etwas findet man nur in Thailand. Der Talad Rom Hub ist eigentlich ein ganz gewöhnlicher Markt auf dem thailändische Lebensmittel verkauft werden. Er befindet sich in Samut Songkhram, einer Hauptstadt gelegen in der gleichnamigen Provinz, ungefähr 60 km von Bangkok entfernt. Inmitten des alltäglichen Markttrubels verlaufen Eisenbahngleise und wenn die Sirene schließlich ertönt, sollten alle Besucher möglichst schnell von den Gleisen heruntergehen, denn dann fährt gleich der Zug mitten durch den Markt.

Bewundernswert wie aus einem einfachen Markt, ein solches außergewöhnliches Spektakel entsteht. Dies war jedoch nicht immer so, denn der Markt findet schon seit 1905 täglich zu der gleichen Uhrzeit an demselben Standort statt. Damals gab es die Eisenbahngleise noch nicht und es handelte sich um einen einfachen, gewöhnlichen Markt. Für die Menschen aus Samut Songkhram war dieser Markt hingegen essenziell, um ihre Existenz und vor allem ihr Überleben sichern zu können. Mit dem Verkauf ihres selbst frisch gefangenen Fisches auf dem Markt konnten sie gerade so ihren Lebensunterhalt verdienen. Schließlich kam es zu einem Konflikt, als die Behörden sich dazu entschlossen Eisenbahngleise mitten durch das Marktgelände zu verlegen, damit sie den Fisch und andere Güter einfacher und vor allem schneller im Land verteilen können. Die Händler entschieden sich an Ort und Stelle zu bleiben und gingen daher eine inoffizielle Einigung mit der Eisenbahngesellschaft ein, in der sie sich die Gleise teilten.

Der Talad Rom Hub ist ein sehr authentisch geprägter Markt, auf dem hauptsächlich Locals saftiges Obst und Gemüse, frischen Fisch, Fleisch, bunte Blumen, traditionelle Gewürze, Kräuter und thailändische Süßigkeiten kaufen. Daher bekommt man als Besucher auch einen sehr tiefen Einblick in das Leben der Thais. Um das Marktgelände herum gibt es kleinere Seitenstraßen, in denen man traditionelle thailändische Gerichte aus dem Wok oder vom Grill kosten kann.

Da es eher kein für Touristen ausgelegter Markt ist, kommen diese meistens nur, um die faszinierende Einfahrt des Zuges durch den Markt zu beobachten. Wenn dann endlich die erste Sirene ertönt, sind noch genau 3 Minuten Zeit bis zur Einfahrt des Zuges. Dann ist Eile gefragt: die Händler packen ganz schnell, aber vor allem routiniert, ihre Waren auf den Gleisen beiseite und klappen ihre Sonnenschirme/-segel zurück. Immer wieder aufs neue kann man den deutlichen Ton des Horns des Zuges als Warnung vernehmen, damit alle Besucher des Marktes rechtzeitig von den Schienen herunter und zur Seite treten. Und dann heißt es schnell Handy oder Fotoapparat auspacken, um ein Foto oder Video des einfahrenden Zuges durch den Markt zu erhaschen. Aber Vorsicht: der Zug fährt zwar mit einer verlangsamten Geschwindigkeit von 30kmph (19mph) ein, jedoch musst du trotzdem genügend Abstand halten. Oftmals bleiben zwischen Besucher und Zug nur noch wenige 20 cm Abstand übrig. Doch das Gedränge um das schönste Bild und die entgegenschlagende Hitze des Zuges lohnen sich auf jeden Fall, um diese faszinierende Erfahrung miterleben zu können. Nach nur wenigen Sekunden ist dann das atemberaubende Ereignis auch leider schon wieder vorüber. Die Thais packen schnell ihre Waren zurück auf die Gleise und fahren ihre Sonnenschirme aus und dann geht der ganz alltägliche Markttrubel weiter bis der nächste Zug kommt.

Wenn du einen Ort suchst, an dem du möglichst authentische Erfahrungen sammeln kannst, dann bist du auf dem Talad Rom Hub genau richtig. Hier kannst du mit den Locals zusammen einkaufen gehen und verschiedenste frische thailändische Leckereien kaufen. Zudem hast du auch die Möglichkeit, die Durchfahrt des Maeklong Zug zu erleben und diese einmalige Erfahrung für dich mitzunehmen.

Der Markt hat zudem täglich von morgens bis abends geöffnet. Wenn du die Durchfahrt des Zuges beobachten möchtest, solltest du dich am besten bereits im Voraus über die Fahrzeiten informieren.

Die Frage, wie man von Bangkok am besten zum Talad Rom Hub kommt, ist ganz einfach zu beantworten: mit dem Zug! Man kann mit der Maeklong Railway vom Bahnhof Wongwian Yai direkt durch den Markt fahren, aussteigen und dann den Markt noch weiter entdecken. So erlebt man den Markt auch gleich aus beiden Perspektiven. Andere Möglichkeiten um den Markt zu erreichen sind private Taxifahrten oder mit dem Bus von Sai Tai Kao Pinklao Bus Station.

Der Talad Rom Hub ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier bekommst du die einmalige Möglichkeit, das echte Leben der Thais selbst hautnah miterleben zu können. Außerdem kannst du einen Ausflug zu dem Markt auch noch mit unserer einzigartigen Thailand Rundreise verknüpfen. Du könntest vor oder nach unserer Reise noch auf eigene Faust einen Ausflug zu dem eindrucksvollen Markt anhängen.

Fun Fact

Bei Einfahrt des Zuges klappen alle Händler ganz schnell ihre Sonnenschirme oder Sonnensegel ein, daher kommt auch der außergewöhnliche Name des Marktes „Talad Rom Hub“. Das bedeutet nämlich so viel wie „Schirm-zurück-Markt“.

Ein 50€ Gutschein wartet auf dich

Melde dich jetzt kostenlos zum TripLegend Newsletter an und erhalte 50€ Rabatt auf deine erste Buchung. Erhalte Reiseinspiration und Abenteuerideen in dein Postfach.